Ausstellung im Foyer: Historischer Rückblick mit Glanzlichtern – Die Preisträger der Bayerwald-Glaspreise

Ausgewählte Objekte der Preisträger aus den drei Wettbewerben 1984,1988 und 1993

Die Bayerwald-Glaspreise I-III
1984-1993

Titelfoto: Heike Polster 1993


Ein erfolgreicher Wettbewerb von arrivierten Künstlern und Nachwuchskräften
mit dem Material Glas

Michael Gölker 1993

Ursula Merker 1984

Alois Wudy 1984 u. Tobby Ritzkowski 1988

Die Auslobung eines Künstlerwettbewerbes sollte zu Beginn der 1980er Jahre die
Position des Glasmuseum Frauenau fördern und festigen. Die Reaktion auf die Einladung
war in allen Jahren überwältigend. In den drei Wettbewerben waren Preisgelder
ausgeschüttet worden, die in großzügiger Weise von politischen Instanzen und freien
Sponsoren der Wirtschaft gestiftet worden waren.
Stets gingen von den ausgewählten Werken, die jeweils von einer internationalen
Fachjury bewertet worden waren, wertvolle und kreative Impulse aus – sowohl gestalterisch
als auch technisch.


Der letzte Bayerwald-Glaspreis wurde 1993 ausgelobt. Seither übernahmen andere,
ähnliche Veranstaltungen auf bundesweiter und europäischer Ebene diese Funktion
eines regelmäßigen Forums zeitgenössischer gestalterischer Kräfte mit dem Werkstoff Glas.